Difu-Fortbildung

Projekt-Websites

Stets gut informiert

Difu – Partner bei der Lösung kommunaler Aufgaben

Gesund älter werden in der Kommune

Logo"Gesund älter werden in der Kommune – bewegt und mobil" ist der Themenschwerpunkt des Bundeswettbewerbs, den das Difu für die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung betreut. Bis zum 24. September 2015 können Städte, Gemeinden und Landkreise Beiträge einreichen. Neben einem Preisgeld von insgesamt 60.000 Euro bietet der Wettbewerb Kommunen die Möglichkeit, ihre vorbildlichen Maßnahmen, Konzepte und Aktivitäten im Bereich der Bewegungs- und Mobilitätsförderung älterer Menschen einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen und von anderen guten Beispielen zu lernen. Weitere Informationen...

Veranstaltungen

Suchergebnisse ()
  • 09. Juli 2015 in Fulda

    Klimaschutz und interkommunale Kooperation: gemeinsam statt einsam

    Fach- und Vernetzungstreffen zum kommunalen Klimaschutz

    Think global, act local: Das ist auch im Klimaschutz ein gutes Motto. Dabei bedeutet lokal nicht, an der eigenen Gemeindegrenze zu stoppen. Vielmehr ist es gewünscht und oft sogar notwendig, dass Kommunen Synergien nutzen, ihre Kräfte bündeln und Herausforderungen gemeinsam meistern.

  • 01. - 02. September 2015 in Berlin

    Umsetzung von Maßnahmen zur Lärmminderung: Synergien durch integrierte Planung

    Die innerstädtische Lärmminderung besitzt großes Potenzial, sowohl die Lebensqualität als auch die Umweltgerechtigkeit in Städten und Gemeinden zu verbessern. Lärmaktionspläne liegen bereits für viele Kommunen vor, doch allein deren Aufstellung reduziert den Lärm nicht.

  • 09. September 2015 in Lüneburg

    Sicherer Radverkehr in Klein- und Mittelstädten

    StVO und VwV-StVO in der kommunalen Praxis

    In Klein- und Mittelstädten hat der Radverkehr eine wichtige Funktion. Die zurückzulegenden Distanzen lassen sich meist bequem mit dem Rad bewältigen. Für die Mobilität von älteren Menschen und von Kindern und Jugendlichen spielt das Fahrrad eine große Rolle. Auch im Freizeitverkehr und Tourismus sollen weniger geübte Radfahrer unbeschwert und sicher fahren können. All diese Gruppen benötigen besonders fehlertolerante Infrastruktur.

  • 14. - 15. September 2015 in Berlin

    Bedeutung von Community Centern für die Stadtteilentwicklung

    Im Zusammenhang mit der integrierten Entwicklung von (benachteiligten) Stadtquartieren gewinnt die Frage an Bedeutung, wie die hier geschaffenen Strukturen und Prozesse möglichst dauerhaft nicht nur erhalten, sondern auch weiterentwickelt werden können. Als physisch-bauliche "Anker" in den Quartieren spielen "Community Center" eine große Rolle im Stabilisierungs- und Entwicklungsprozess. Gemeint ist eine Kombination aus spezifischen Gebäuden und deren Nutzungsmöglichkeiten bzw.

  • 15. September 2015 in Reutlingen

    Sicherer Radverkehr in Klein- und Mittelstädten

    StVO und VwV-StVO in der kommunalen Praxis

    In Klein- und Mittelstädten hat der Radverkehr eine wichtige Funktion. Die zurückzulegenden Distanzen lassen sich meist bequem mit dem Rad bewältigen. Für die Mobilität von älteren Menschen und von Kindern und Jugendlichen spielt das Fahrrad eine große Rolle. Auch im Freizeitverkehr und Tourismus sollen weniger geübte Radfahrer unbeschwert und sicher fahren können. All diese Gruppen benötigen besonders fehlertolerante Infrastruktur.

Nachrichten

29. Juni 2015

3. Juni 2015

26. Mai 2015

14. April 2015

16. März 2015

Neuerscheinungen