Difu-Fortbildung

Projekt-Websites

Stets gut informiert

Difu – Partner bei der Lösung kommunaler Aufgaben

Klimaaktive Kommunen und Regionen gesucht

Logo des WettbewerbsDer Wettbewerb "Kommunaler Klimaschutz" geht in die nächste Runde. Bis zum 31. März 2015 sind Kommunen und Regionen aufgerufen, sich mit ihren erfolgreich realisierten und wirkungsvollen Klimaprojekten am Wettbewerb zu beteiligen. Dabei kann auch eine Verknüpfung mit dem Themenbereich Anpassung an den Klimawandel Bestandteil des Projektes sein. Insgesamt stehen 225.000 Euro Preisgeld für vorbildliche kommunale Klimaprojekte zur Verfügung. Initiiert wird der Wettbewerb vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und dem Deutschen Institut für Urbanistik. Kooperationspartner sind der Deutsche Städtetag, der Deutsche Landkreistag und der Deutsche Städte- und Gemeindebund. Weitere Informationen zum Wettbewerb

Veranstaltungen

Suchergebnisse ()
  • 09. - 10. März 2015 in Mannheim

    Wie weiter mit dem gewachsenen Fernbusverkehr?

    Handlungsrahmen und Strategien

    Seminar in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer e. V. (BDO) und der Stadt Mannheim

    Seit Anfang 2013 hat der Fernbusverkehr in Deutschland enorm zugenommen, ohne dass die Kommunen darauf vorbereitet waren. Bereits heute übersteigt die Zahl der Abfahrten im Fernbusverkehr oft die Bedienungsfrequenz der Eisenbahn, und für viele Kommunen ohne attraktiven Bahnanschluss sind Fernbusse eine neue Option zur Gewährleistung der Fernerreichbarkeit im öffentlichen Verkehr.

  • 11. März 2015 in Berlin

    Die neue Berliner Wohnungsnot?

    Öffentliche, kostenfreie Vortrags- und Diskussionsveranstaltung, Beginn: 17 Uhr

    Eine Veranstaltung im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Themenzeit" in Kooperation mit der Zentral- und Landesbibliothek Berlin und der Bundeszentrale für politische Bildung.

  • 12. März 2015 in Potsdam

    Klimaschutz und Klimaanpassung - gut kombiniert!

    Die Auswirkungen des Klimawandels sind für viele Kommunen bereits jetzt deutlich spürbar: Extremwetterereignisse wie Hitze oder Starkregen verursachten vielerorts Schäden und stellen Kommunen zunehmend vor die Herausforderung und Aufgabe, präventive Maßnahmen zu ergreifen sowie ihre Einwohner zu informieren.

  • 12. März 2015 in Internet

    Einfache und kostengünstige Infrastrukturmaßnahmen

    Webinar: E-Learning in der Fahrradakademie; 10.30-11.30 Uhr

    Wiederholungstermin aufgrund starker Nachfrage

    Referent: Michael Haase, ISUP Ingenieurbüro für Systemberatung und Planung

  • 16. - 17. März 2015 in Berlin

    Bau, Unterhalt und Betrieb von Radverkehrsanlagen

    Qualität schaffen und sichern

    Der Anspruch an die Qualität von Radverkehrsanlagen ist insbesondere in Anbetracht der allgemein steigenden Zahlen von Radfahrenden sehr hoch. Ebene, rollfreundliche Oberflächen, ausreichend breite und gleichzeitig verkehrssichere Anlagen sind dabei die regelmäßigen Forderungen an die Verkehrsplanung. Wie sehen jedoch die praktischen Möglichkeiten in der Umsetzung aus? Die finanziellen und personellen Ressourcen in den Verwaltungen und nicht zuletzt auch der verfügbare Raum für Radverkehrsanlagen sind oftmals begrenzt.

Nachrichten

3. Februar 2015

15. Januar 2015

17. Dezember 2014

25. September 2014

Neuerscheinungen