DB-Veranstaltungsticket 2016

Willkommenskultur und deren Gestaltung in Stadt und Umland

Aufgaben und Herausforderungen deutscher Kommunen bei der Integration von Zuwanderern und Flüchtlingen

17. - 18. Oktober 2016 in Berlin

Die Zahl der Zuwanderer und Flüchtlinge in deutschen Kommunen wird 2016 weiter auf einem hohen Niveau liegen. Der Druck auf die Kommunen wächst, und es mehren sich Forderungen, nicht nur die Erstversorgung der Flüchtlinge, sondern insbesondere deren Integration als gesamtgesellschaftliche Aufgabe von Bund, Land und Kommunen zu verstehen. Das Seminar will praxisnah kommunale Integrationskonzepte aus verschiedenen Kommunen vorstellen, aber auch Problemstellungen diskutieren, für die sich bislang noch keine bewährten Lösungsansätze abzeichnen. Zentrale Fragen zum Themenfeld sind u.a.:

  • Wie sehen die aktuellen Zuwanderungszahlen und Prognosen für Deutschland aus und welche "Willkommenskultur" haben wir in Deutschland?
  • Wie funktioniert die Zusammenarbeit mit den Landeserstaufnahmeeinrichtungen? Welche Kooperationsformen zwischen Kommunen und Landes- bzw. Bundesbehörden haben sich entwickelt und etabliert?
  • Wie kann eine bezahlbare Wohnungsversorgung und medizinische Betreuung von Zuwanderern und Flüchtlingen gewährleistet werden?
  • Wie sieht die aktuelle Rechtslage im Hinblick auf die Integration in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt aus? Welche Praxismodelle gibt es?
  • Welche (weiteren) zivilgesellschaftlichen Akteure (z.B. Quartiersvereine, Kirchen, Verbände, Schulen etc.) können in den Integrationsprozess eingebunden werden?
Leitung: Kerstin Landua
Dipl.-Soz. Detlef Landua
Veranstalter:
Veranstaltungsort:
Deutsches Institut für Urbanistik
Zimmerstr. 13-15 (Eingang 14-15)
10969 Berlin
Anmeldung:

Für Ihre Anmeldung nutzen Sie bitte folgende Möglichkeiten:

Kosten: 

Die genauen Tagungsgebühren werden mit der Veröffentlichung des Einzelprogramm bekannt gegeben. Die Angaben zu aktuellen Veranstaltungen bieten einen gewissen Orientierungsrahmen.