DB-Veranstaltungsticket 2016

Stadtmarketing: Kontinuität oder Neuorientierung?

13. - 14. März 2014 in Berlin

Stadtmarketing hat sich in vielen Städten als feststehende Größe etabliert. Dabei zeichnet sich seit einigen Jahren bei den Stadtmarketingaktivitäten eine stärker pragmatische und umsetzungsorientierte Vorgehensweise ab. Der ökonomische Anspruch und die ökonomischen Erfordernisse in den meisten Projekten sind gewachsen. Dies zeigt sich u.a. darin, dass der Ansatz einer umfassenden und kooperativen Stadtentwicklung, der ganz verschiedene Akteure (z.B. Handel, Vereine, Kammern, Bürger) einbezieht, in vielen Städten im Stadtmarketing, entgegen dem allgemeinen Trend in der Stadtentwicklung, eine geringere Rolle spielt als noch vor einigen Jahren.

Stadtmarketing muss zeigen, ob es in Zeiten der Veränderung wichtiger Rahmenbedingungen ein leistungsfähiges strategisches und zugleich umsetzungsorientiertes Instrument der Stadtentwicklung bleiben kann. Eine wichtige Aufgabe ist es dabei, das Thema "Kommunikation" mit den verschiedenen Akteursgruppen wieder stärker auszubauen. Das Verhältnis zur Stadtentwicklungsplanung, aber auch zu Wirtschaftsförderung/Standortmarketing und anderen Fachbereichen muss dabei erneut diskutiert und definiert werden.

Im Seminar sollen der aktuelle Stand des Stadtmarketing, aber auch seine Perspektiven vorgestellt und erörtert werden. Dabei geht es um folgende Fragen:

  • Wie hat sich Stadtmarketing in den letzten Jahren entwickelt? Wo steht es heute?
  • Wie kann eine klarere Profilierung von Stadtmarketing aussehen?
  • Welche (neuen) Themen sollten im Stadtmarketing "angepackt" werden?
  • Wie füllt Stadtmarketing seine Kommunikationsfunktion aus? Warum und wie sollte Stadtmarketing die verschiedenen Zielgruppen – Politik, Bürger, Presse, Wirtschaft – ansprechen?
  • Können sich Stadtmarketing und integrierte Stadtentwicklung ergänzen? Wie könnte eine Arbeitsteilung gestaltet werden?
  • Welche Strukturen braucht Stadtmarketing, um seine Aufgaben wahrnehmen zu können und langfristig und flexibel zu agieren?

Hinweis:
Selbstverständlich erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung. Mitglieder der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen können für die Teilnahme Fortbildungspunkte erhalten, ebenso die Mitglieder der Architekten- und Ingenieurkammer von Schleswig-Holstein sowie der Architektenkammer des Saarlandes. Bitte kontaktieren Sie uns frühzeitig, wenn Sie die Veranstaltung bei anderen Kammern anerkennen lassen wollen, so dass wir dies für Sie prüfen können.

Zielgruppen:

Führungs- und Fachpersonal aus den Bereichen Stadtmarketing, Citymanagement, Wirtschaftsförderer, Stadtentwickler, Ratsmitglieder, Vertreter aus Einzelhandelsverbänden und anderen Interessengruppen

Leitung:Dr. Beate Hollbach-Grömig
Dr. Elke Becker
Veranstalter:
Veranstaltungsort:
Deutsches Insttut für Urbanistik
Zimmerstr. 13-15
10969 Berlin
Anmeldung:

Bitte melden Sie sich schriftlich bis zum 28. Februar 2014 an.

Für Ihre Anmeldung nutzen Sie bitte folgende Möglichkeiten:

Ihre Anmeldung ist verbindlich. Die schriftliche Anmeldebestätigung/Rechnung erhalten Sie zeitnah nach Ihrer Anmeldung.

Die Teilnahme von Rollstuhlfahrer/innen ist selbstverständlich möglich. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Sie erklären sich als Teilnehmer/in damit einverstanden, dass Ihre Anmeldedaten für die Teilnehmer- und Adressverwaltung gespeichert und verwendet werden. Die Daten unterliegen den gesetzlichen Datenschutzvorschriften und werden nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Rahmen einiger Difu-Veranstaltung Foto- und Filmaufnahmen gemacht und veröffentlicht werden.

Absagen
Bei schriftlicher Abmeldung Ihrerseits nach dem 28. Februar 2014 und bei Nichtteilnahme ist die volle Gebühr fällig. Die Veranstaltungsunterlagen werden Ihnen in diesem Fall zugesandt. Selbstverständlich können Ersatzteilnehmer/innen benannt werden.

Änderungsvorbehalte:
Bei zu geringer Beteiligung behalten wir uns vor, Veranstaltungen abzusagen. Die Gebühr wird in diesem Fall selbstverständlich erstattet. Die Übernahme jeglicher Ersatz- und Folgekosten der Teilnehmer wegen Ausfall von Veranstaltungen oder Verschiebung von Terminen sind ausgeschlossen. Aus wichtigen inhaltlichen oder organisatorischen Gründen kann es im Einzelfall erforderlich werden, Programmänderungen vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen.

Mit der Anmeldung werden diese Teilnahmebedingungen von den Teilnehmer/innen anerkannt.

Kosten: 

Für Mitarbeiter/innen aus den Stadtverwaltungen, städtischen Betrieben und Ratsmitglieder gelten:

  • 255,– Euro für Teilnehmer/innen aus Difu-Zuwenderstädten
  • 385,– Euro für Teilnehmer/innen aus den Bereichen des Deutschen Städtetages, des Deutschen Städte- und Gemeindebundes und Deutschen Landkreistages.

Für alle übrigen Teilnehmer/innen gilt ein Preis von 505,– Euro.

Mittag- und Pausenbewirtung sind in der Gebühr enthalten, Kosten für die Unterkunft müssen selbst getragen werden.

Ansprechpartner:
Bettina Leute
Tel.: 030/39001-148
Fax.: 030/39001-268
E-Mail: leute@difu.de

Weitere Informationen:
application/pdf iconProgrammflyer (542,1 kB)