Veranstaltungen

Difu-Fortbildung

Suchergebnisse ()
Auflistung nach: Jahr | Titel

Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz

Suchergebnisse ()
Auflistung nach: Jahr | Titel
  • 03. November 2014 in Lübeck

    Informationstour zu Fördermitteln im kommunalen Klimaschutz

    Auch 2015 haben Sie ab dem 01. Januar wieder die Möglichkeit, Zuschüsse für Aktivitäten im Klimaschutz über die Kommunalrichtlinie des Bundesumweltministeriums (BMUB) zu beantragen. Weitere Fördermöglichkeiten bieten die Bundesländer für Kommunen, kommunale Unternehmen und Einrichtungen in den Bereichen Klimaschutz, Energieeffizienz und Erneuerbare Energien an.

  • 10. November 2014 in Rostock - Warnemünde

    Fachseminar des SK:KK: Klimaschutz in kleinen Städten und Gemeinden

    Die Bedingungen zur Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen unterscheiden sich im ländlichen Raum - in Kleinstädten und Gemeinden - deutlich von denen in Ballungsräumen und Großstädten. In der Veranstaltung "Klimaschutz in kleinen Städten und Gemeinden" werden die Handlungsmöglichkeiten dieser Zielgruppe aufgezeigt und Beispiele aus der kommunalen Praxis vorgestellt. Welche Erfolgsfaktoren gibt es für den Klimaschutz in kleinen Kommunen? Wo sind die Hemmnisse? Was für Möglichkeiten gibt es als Gemeinde aktiv zu werden?

  • 10. November 2014 in Dresden

    Informationstour zu Fördermitteln im kommunalen Klimaschutz

    Auch 2015 haben Sie ab dem 01. Januar wieder die Möglichkeit, Zuschüsse für Aktivitäten im Klimaschutz über die Kommunalrichtlinie des Bundesumweltministeriums (BMUB) zu beantragen. Weitere Fördermöglichkeiten bieten die Bundesländer für Kommunen, kommunale Unternehmen und Einrichtungen in den Bereichen Klimaschutz, Energieeffizienz und Erneuerbare Energien an.

  • 11. November 2014 in Rostock-Warnemünde

    Fach- und Vernetzungsveranstaltung "Klimaschutz in kleinen Städten und Gemeinden"

    Die Bedingungen zur Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen unterscheiden sich im ländlichen Raum - in Kleinstädten und Gemeinden - deutlich von denen in Ballungsräumen und Großstädten. In der Veranstaltung "Klimaschutz in kleinen Städten und Gemeinden" werden die Handlungsmöglichkeiten dieser Zielgruppe aufgezeigt und Beispiele aus der kommunalen Praxis vorgestellt. Welche Erfolgsfaktoren gibt es für den Klimaschutz in kleinen Kommunen? Wo sind die Hemmnisse? Was für Möglichkeiten gibt es als Gemeinde aktiv zu werden?

Fahrradakademie

Suchergebnisse ()
Auflistung nach: Jahr | Titel
  • 03. - 04. November 2014 in Düsseldorf

    8. Fahrradkommunalkonferenz - Radverkehr im urbanen Raum

    Wem gehört der Platz in der Stadt?

    Fahrradkommunalkonferenzen

    Die Fahrradkommunalkonferenzen sind die zentralen nationalen Netzwerkveranstaltungen für die Radverkehrsverantwortlichen in den öffentlichen Verwaltungen. Sie finden jährlich an wechselnden Orten statt. Eine gastgebende Stadt lädt jeweils die kommunalen Fahrradexperten in Deutschland ein.

    Fahrradkommunalkonferenz 2014

    Gastgeberin der Fahrradkommunalkonferenz 2014 ist die Landeshauptstadt Düsseldorf.

  • 10. - 11. November 2014 in Essen

    Integrierte Gestaltung von Hauptverkehrsstraßen

    Mehr Raum zum Flanieren, Radfahren und Einkaufen

    Hauptverkehrsstraßen sind die Lebensadern in Städten aller Größenklassen. Sie sind zentrale Orte des Wohnens und Arbeitens sowie der lokalen Versorgung und Erreichbarkeit in den Quartieren. Doch in vielen Städten haben sie sich im Zuge der autogerechten Umgestaltung zu öden, verlärmten und vielbefahrenen Durchgangschneisen des motorisierten Verkehrs entwickelt.

  • 12. November 2014 in Internet

    Netzplanung - von der systematischen Planung bis zur Realisierung

    Webinar: E-Learning in der Fahrradakademie; 14-15 Uhr

    Referent: Dr. Ralf Kaulen, Stadt- und Verkehrsplanungsbüro Kaulen, Aachen

  • 18. - 19. November 2014 in Stuttgart

    Integrierte Gestaltung von Hauptverkehrsstraßen

    Mehr Raum zum Flanieren, Radfahren und Einkaufen

    Hauptverkehrsstraßen sind die Lebensadern in Städten aller Größenklassen. Sie sind zentrale Orte des Wohnens und Arbeitens sowie der lokalen Versorgung und Erreichbarkeit in den Quartieren. Doch in vielen Städten haben sie sich im Zuge der autogerechten Umgestaltung zu öden, verlärmten und vielbefahrenen Durchgangschneisen des motorisierten Verkehrs entwickelt.

Arbeitsgruppe Fachtagungen Jugendhilfe

Suchergebnisse ()
Auflistung nach: Jahr | Titel